Saison 2016/2017


Kaum zu glauben – seit 10 Jahren gibt es jetzt schon die Feuerabende im Kachelofen und Kaminstudio. Zu diesem kleinen Jubiläum brennen wir ein Feuerwerk ab und möchten Sie mit ganz besonderen Highlights begeistern. Wer mit dabei sein möchte, sollte sich schnell entscheiden und Karten reservieren …

1. Feuerabend am 12.11.2016


Kabarett Jörg Kräuter Neues vom König von Baden „PsychoBadisch“

In seinem neuen Programm steigt der Bühler Kabarettist Jörg Kräuter in die Tiefen der Badischen Seele.
Dort unten wo die regionale VolksSeele nicht nur kocht, sondern brät und brutzelt. Wo sich Badenerin und Badener immer wieder die Identitätsfrage stellen: „Sin mir die, die mir meine?“ Und ganz Baden antwortet mit einer Stimme: „Ja, mir Badener sin genau die, die mir gern wäre.“ Es sind die immer währenden Fragen nach Struktur und Chaos, die der Kabarettist mit analytischem Scharfsinn und den Künsten der Seelen- und Kräuterheilkunde zu beantworten sucht. „Warum werde mir Badener von Wein-, Zwetschge- und Kürbisköniginne regiert und warum isch bei uns dr Regent e rote Rebsort?“Kräuter bringt Licht in die dunklen Seelengründe von „Sellere und Sellem“, erläutert warum in geordneten Strukturen „Nudle ohne Soß“ nicht geht und dass das Kopftuch bei uns schon seit Jahrhunderten von den fundamental Hiesigen getragen wird. PsychoBadisch“ ist wieder ein Energie geladenes Baden-Werk, der Versuch, Ordnung und Struktur ins Badische Gemeinwesen zu bringen.
Wer den vergangenen Feuerabend noch einmal Revue passieren lassen möchte, schaut einfach in unseren Blog


2. Feuerabend 03.12.16

Darauf freuen sich die Fans schon das ganze Jahr: den Abend mit unserer Feuerabend-Kultband Miles

Fast seit Anfang an dabei hat sich die Band Miles einen Platz in unserem Herzen und den Herzen der Feuerabend-Fans gesichert. Mit Manuel Fast am Klavier, Dominik Spether am Saxophon, Marius Harter am Schlagzeug und Florian Richter Gesang sind groovige Musik, klasse Stimmung und jede Menge Tanzfreude Programm.
Piano: Manuel Fast
Schlagzeug: Marius Harter
Gesang: Florian Richter
Saxophon: Dominik Spether
Bass: Martin Kunkemöller
Wer den vergangenen Feuerabend noch einmal Revue passieren lassen möchte, schaut einfach in unseren Blog


3. Feuerabend am 21.01.2017

Den Einstieg in das Jahr 2017 beginnen wir mit einem Konzert der Spitzenklasse.

In Kooperation mit dem Folk Club Bühl e. V.:
Peter Götzmanns´ Jazz HopRhythm feat. Ali Jabor und Peter Lehel und Aziz Kuyateh

Ali Jabor, ein junger Asylbewerber aus dem Irak, spielt Oud (arabische Laute) und singt, beherrscht neben der traditionellen Spielweise auch die Improvisation. Durch die Besetzung der Band, ergeben sich automatisch neue Sounds und Stilrichtungen. Tradition vermischt sich mit Jazz und Worldmusic.

Peter Götzmann – drums  
Mario Götz - voc.    
Michael Rüber - guit.      
Niklas Braun – bass          
Rainer Granzin – keys      
Rolf Hillert - perc.  
Peter Lehel - Saxophon
Aziz Kuyateh - Cora
Ali Jabor - Oud

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.00 Uhr
Eintritt:     18 €    


An diesem Abend gibt es Weine von Wein von Andreas Fritz und Flammkuchen vom Flammkuchenmichel

4. Feuerabend am 04.02.2017

Zum fulminanten Abschluss unser Jubiläums-Feuerabende konnten wir ein hochkarätiges Instrumental-Quartett für das Kaminstudio gewinnen.

In Kooperation mit dem Folk Club Bühl e. V.:

Quadro Nuevo
Das Instrumental-Quartett gab seit 1996 über 2500 Konzerte auf allen Kontinenten. Die spielsüchtigen Virtuosen treten in Jazz-Clubs und bei internationalen Festivals auf, spielen  als Straßenmusiker auf den Plätzen des Südens, als Tango-Kapelle zum späten Tanze und als Konzert-Ensemble in großen Sälen wie der New Yorker Carnegie Hall.


Quadro Nuevo tourt seit 1996 durch die Länder der Welt und gab über 2700 Konzerte: Sidney, Montreal,Kuala Lumpur, Istanbul, New York,  Singapur, vom beschaulichen Oberbayern über die Alpen bis Porto, über den Balkan bis zur Ukraine quer durch Europa, und nun auch endlich in BÜHL!.


Grand Voyage   Lieder einer großen Reise

Quadro Nuevo erzählt mit jedem Lied von einem anderen Ort, trägt dessen Schwingungen weiter: wilde Ritte über die rauhe Krim-Halbinsel, alteuropäischer Charme aus London, mediterrane Leichtigkeit, ein Tango aus New York, verrückte Tage in Istanbul, nächtliche Gelage in Transsylvanien, geheime Gärten in Malaysia, ein warmer Regen in Paris. Nicht immer führte der weite Weg zum Ziel. So kündet die verwegene Tondichtung ”Reise nach Batumi” vor allem von der verpassten Chance, von dem was uns versagt ist. Was bleibt ist ungestillte Sehnsucht.

Vier Koffer voller Melodien. Voller Eindrücke, Erfahrenem, Erlebtem, voller Beglückendem und Freude an der Musizierkunst.

Quadro Nuevo spielt Musik, die vom Vagabundenleben der vier Reisenden berichtet, aufgelesen hier und dort, gestern und heute, getrieben zwischen westlichen und östlichen Winden. Ausgehend von einem europäisch geprägten Tango bereichern die vier Künstler ihre Tonpoesie mit Arabesken, Balkan-Swing und waghalsigen Improvisationen.

IN  den Jahren 2010 und 2011 erhielt Quadro Nuevo jeweils den ECHO Jazz als bester Live Act und wurde so mit dem höchsten Deutschen Musikpreis von der Deutschen Phono-Akademie geehrt.


Mulo Francel Saxophone, Klarinetten
Andreas Hinterseher Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon
D.D. Lowka Kontrabass, Percussion
Evelyn Huber Harfe, Salterio

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.00 Uhr
Eintritt:     18 €    


An diesem Abend gibt es Weingütle und Tapas von Sigbert Gütle