Stilllegung droht!

Informiert per App

Nichts mehr verpassen mit der Anselment App ...


In unserem kurzen Video zeigen wir, warum es sinnvoll ist jetzt den Kachelofeneinsatz zu tauschen:

Kochevent

Eintrittskarten für Feuerabende, Sonderaktionen, Tag der offenen Tür – mit unserer App sind Sie immer auf dem Laufenden. Übrigens: wer die App bei uns im Kaminstudio vorzeigt, nimmt ein Paket Feuerwürfel mit nach Hause (limitiert auf 1 x pro Person)
Jetzt App herunterladen:

Seit 30 Jahren Kachelofenbauer bei der Firma Anselment


Langjährige Mitarbeiter im Kaminstudio Anselment haben ihre Tradition: 30 bis 35 Jahre Betriebszugehörigkeit sind keine Seltenheit.
Alle Ofenbauer, die im Anselment Team mitarbeiten, wurden im Kaminstudio ausgebildet. So auch Thilo Lorenz, der im August sein 30-jähriges Firmenjubiläum feiern kann. Über seine erste Ausbildung zum Figuren-Keramik-Former bei Fa. Löw, kam T. Lorenz 1985 zur Firma Anselment, um das Handwerk des Kachelofen- und Luftheizungsbauers  von der Pike auf zu lernen. Dass er die nächsten 30 Jahre nicht nur bei diesem Beruf bleiben würde, sondern auch bei seinem Ausbildungsbetrieb, hätte Lorenz damals wohl nicht gedacht. „Dass auch heute noch der Beruf  Freude bereitet, liegt mit an der vielseitigen und kreativen Tätigkeit eines Ofenbauers “, so Thilo Lorenz. Innerhalb dieser Zeit hat sich im Ofenbauhandwerk viel geändert. Die Technik passt sich den strengeren gesetzlichen Richtlinien an, aber auch neues Design erfordert  regelmäßige Fortbildung. Längst werden Kachelöfen nicht mehr nur mit Kacheln gebaut, sondern eher in der Putz- und Spachteltechnik. So bleibt das Handwerk des Ofenbauers immer in Bewegung und ist  heute noch ein attraktiver Beruf. Im September fängt ein neuer Auszubildender  an, einer von über 50 Lehrlingen, die die Fa. Anselment dann schon ausgebildet hat. Mit einem Präsent bedankte sich Firmenchef Wolfram Bach bei Thilo Lorenz für 30 Jahre hervorragende Mitarbeit.